Boule

Schnupper-Boule: Mit dem „Schweinchen“ auf Kuschelkurs

Am Freitag, 29.05.15 trafen sich bei zwar bedecktem Himmel, jedoch überwiegend trockenem Wetter wagemutige Wattenbeker Kulturkreisfreunde, um sich im Boule spielen zu üben. Nach einigen einleitenden Erklärungen von Fachfrau Irmtraud ging es in zwei Mannschaften zu je sechs Personen darum, möglichst nahe mit der eigenen Kugel an die kleine Holzkugel – das Schweinchen – zu gelangen.

Mit viel Spaß und Gelächter wurden die Kugeln mehr oder weniger fachmännisch über die Bahn gerollt. Einige schafften es, mit dem Schweinchen auf Kuschelkurs zu gehen, andere beförderten ihre Kugel enthusiastisch gleich ins Aus, oder schätzten die Entfernung noch nicht so richtig ein und waren zu zaghaft, so dass die Kugel auf halbem Wege „verhungerte“.

Aber immer wieder überraschte eine Mitspielerin oder ein Mitspieler die Teamkollegen mit einem überaus zielgenauen Wurf. Besonders, wenn eine Kugel der gegnerischen Mannschaft direkt neben dem Schweinchen parkte, waren Killerwürfe gefragt, die entweder die Kugel wegfegten oder wahlweise auch das Schweinchen aus der Umarmung befreiten.

Allen hat es großen Spaß gebracht, so dass sofort ein neuer Termin vereinbart wurde, zu dem natürlich auch alle diejenigen eingeladen sind, die am Freitag nicht konnten. Wir treffen uns Mittwochs alle 14 Tage um 17.00 Uhr auf dem Boule-Platz beim Sportplatz an der Grundschule. Kugeln sind vorhanden, doch dürfen eigene Kugeln gern mitgebracht werden. Auch ein Tuch ist von Nutzen, um die Kugel nach jedem Einsatz wieder zu säubern. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme.

(Hella Kohlmeyer)

aktualisiert März 2019